pondminer.de vertonte Lyrik * Alter Baum erzählt

down    

Alter Baum erzählt

"Im Fluge bin ich wohl hier angelangt.
Ein Vogel wird's gewesen sein,
dem mein Leben ich verdank;
der mich hier abgelegt mit seinem Dung.
Jetzt steh ich hier seit vielen Jahren,
hab Fuß gefasst in deinem Garten.

An mir kannst du sehen, wie Leben kommt und geht.
Früh im Jahr, wenn noch Stürme toben mit Hagel und frostiger Kälte,
zeigt sich schon meine Lebenskraft.
Den Winter überdauert hat sie im warmen Schoß von Mutter Erde.

Sonnenkraft zieht mein Leben hinauf.
Es gibt nur noch eins : Nach oben, zum Licht.
Laub schießt schnell aus meinen Zweigen.
Schatten spende ich vor Sonnenglut.
Gib an heißen Tagen mir etwas Wasser.
Säubere dafür unreine Luft.

Sieh, was alles an Getier bei mir gedeiht :
Vögel bauen ihre leichten Nester im schattigen Geäst.
In einer alten, tiefen Wunde meines Stamms
lebt seit vielen Jahren Familie Kauz.
Auch Würmer, Käfer und allerlei anderes wimmelt und kriecht,
sticht, bohrt und saugt an meinem Körper.
Wir kommen alle gut miteinander aus.

Ist dann mein letzter Winter gekommen,
nach vielen Jahren,
kannst du dich noch lange an meinem Feuer
in deinem Ofen erwärmen.
War ein Baum ! -
Zu Asche nun geworden."

©2000 by pondminer


up    

© 2002 by pondminer / all rights reserved